Untersuchungen: Koloskopie (Darmspiegelung)

Wie wird die Untersuchung durchgeführt?
Ein biegsamer kleinfingerdicker Schlauch wird vom After aus in den Dickdarm bis zum Dünndarm vorgeschoben. Um Sicht zu bekommen, wird der Darm durch Einblasen von Luft entfaltet. Eventuell notwendige Gewebsproben werden mit einer winzigen Zange entnommen.

Bereitet die Untersuchung Schmerzen oder Unbehagen?

Grundsätzlich bieten wir jedem Patienten an, die Untersuchung in einem tiefen Schlafzustand unter Gabe von Schmerz- und Schlafmittel (Sedoanalgesie) durchführen zu lassen. Die Untersuchung wird dadurch „verschlafen“. Ohne Sedoanalgesie empfinden einige Patienten die Darmspiegelung als unangenehm, manchmal auch schmerzhaft. Schmerz kann auftreten, wenn der Untersuchungsschlauch durch bestimmte Darmschlingen hindurchgeführt wird. Dieser Schmerz hält jedoch nur kurz an, da die Schleifen begradigt werden. Um das Vorführen des Untersuchungsschlauches zu erleichtern, erhalten Sie daher vor der Untersuchung Medikamente zur Beruhigung und Schmerzvorbeugung (Injektion), um Sie in einen Schlafzustand zu versetzen.

Können Komplikationen auftreten?

  • Die Darmspiegelung ist eine seit vielen Jahren bewährte Untersuchungsmethode. Komplikationen sind höchst selten und meist gut beherrschbar. Sie können davon ausgehen, dass ein erfahrenes Team für Sie tätig sein wird. Wir haben bereits viele tausend Koloskopien vorgenommen.
  • Verletzungen der Darmwand (Perforation) durch das Koloskop sind möglich, aber extrem selten (Risiko < 1:18.000) und kommen fast ausschließlich in extrem schwierigen Untersuchungssituationen vor (z.B. Abtragung sehr großer Polypen).
  • Blutungen durch Abtragen von Polypen sind selten und können gut behandelt werden.
  • Beeinträchtigung des Kreislaufes oder der Atmung durch gespritzte Beruhigungs- oder Schmerzmedikamente – auch für diese Fälle sind wir gut gerüstet, während der Untersuchung werden Sie kontinuierlich durch speziell geschultes Personal überwacht.
  • Genauere Angaben über Qualitätsdaten und Komplikationsraten können Sie auf unserer Homepage unter der Rubrik „Qualitätsdaten“ jederzeit einsehen.

Was ist vor einer Koloskopie zu beachten?
Die Darmspiegelung erfordert die vollständige Reinigung des Darmes. Genaue Anweisungen dazu haben wir für Sie auf einem Beiblatt zusammengestellt.

Was ist nach der Koloskopie zu beachten?

Am Tag der Untersuchung dürfen Sie nicht mehr Autofahren oder am Strassenverkehr teilnehmen, falls Sie die Beruhigungsspritze bekommen haben.